Ada Muntean

BIOGRAPHIE

Ada Muntean wurde in 1987 in Cluj-Napoca, Rumänien geboren. Ada hat einen BA-Grafik (2009) und einen MA-Grafik (2011) von der Universität für Kunst und Design in Cluj-Napoca. Derzeit arbeitet sie an ihrem PhD-Visuelle Kunst an der gleichen Institution. Sie ist eine international aktive Künstlerin und arbeitet gelegentlich auch als Kuratorin.

 

2006-2009 B.A. – Bildende Kunst, Graphik, Universität für Kunst und Design, Cluj-Napoca, Rumänien
2009 Erasmus Austauschstudent , Department Finale Kunst, Birmingham Institute of Art & Design, Großbritannien
2009-2011 M. A. – Bildende, Graphik, Universität für Kunst und Design, Cluj-Napoca, Rumänien
2010 CEEPUS Austauschstudent , Kunstakademie “Jan Matejko”, Kracow, Polen
2015 Galerie-Assistentin, Praktikum bei Peckham Platform Art Gallery, London, Großbritannien
2016 Galerie-Assistentin, Praktikum bei Plan B Gallery, Berlin, Deutschland
2014-2017 PhD – Bildende Kunst, Universität für Kunst und Design, Cluj-Napoca, Rumänien

 

EINZELAUSSTELLUNGEN :

 2015 ” Soft Hollow”, Atelier Patru, Cluj-Napoca, Rumänien
2015 ” Black Fire”, Kunstmuseum, Brașov, Rumänien
2013 “Dream Traces”, Visual Contact Gallery, Oradea, Rumänien
2013 “Interfaces”, Visual Contact Gallery, Ulm, Deutschland
2012 “Coordinates for you to dream”, Art Yourself Gallery, , Bukarest, Rumänien
2010 “Open Heart Surgery”, Casa Matei Gallery, Rumänien und Gallery of Birmingham, Institut für Kunst und Design, Großbritannien

GRUPPENAUSSTELLUNGEN:

2017 FIVE PLUS Art Gallery @ Curators Choice & Artists Tribute, Vienna, Austria
2016 “Resurrected”, FIVE PLUS Art Gallery, Vienna, Austria
2016 “OPEN16”, Peckham Platform, London, Großbritannien
2015 Small Graphic Exhibition, ICR, New York, USA
2015 “Intercultural Links”, Palast der Vereinten Nationen, Genf, Schweiz
2014 Young Art Show 7, Haus der Künste Piestany, Slowakei
2014 “Inner Fire”, Bucharest Art Week, Foișorul de Foc, Bukarest, Rumänien
2014 “SeeMeTakeover”,Times Square, New York, USA
2014 “Imago Mundi-The Art of Humanity”, Casa dei Carraresi, Treviso, Italien 2
2014 “Contempora 7”, Imbold Gallery, Bukarest, Rumänien
2014 “Romanian Graphic Art”, Nationales Kunstmuseum, Chișinău, , Rumänien
2013 ” See Me Booth”, Scope Art Fair, Miami, USA
2013 “L’art roumains artistes qui Einheit-45” Inter-Kunstausstellung , Rumänische Botschaft, Brüssel
2013 “Rising Creatives”, See Me Gallery & Linc LIC Hoachhaus-Projektion, New York, USA
2013 “The Exhibition of Young Artists”, Contempora 6, Alchemia Gallery, Bukarest, Rumänien
203 “Freedom and Art-without border”, Europäisches Parlament, Brüssel
2012 POP-Pick me up Fair, Somerset House, London, Großbritannien
2011 Intimate Space, Olympisches Dorf, Innsbruck, Österreich
2011 EBienale, Palace Hall, Bukarest, Rumänien
2010 Venice Architecture Biennale, Fotoprojekt ausgestellt in Superbia, Venedig, Italien
2010 Suburbia Projekt, rumänisches Pavillo, Palazzo Correr, Venedig, Italien

 

KURATIERTE PROJEKTE:

2016 “Resurrected”, Künstler u.a.: Anca Badea, Gabriel Bica, Corina Opera
2016 “Traces of Identity”, Künstler: Paul Grosu, Artist Open Studio Ausstellung ist Teil der Worldwide Apartment and Studio Biennale
2016 “Presence in Absence”, Künstler: Andreea Anghel, Maria Sicoie, Gabriel Stoian, Atelier Patru, Cluj-Napoca, Rumänien
2016 “Resurrected”, Künstler: Anghel Andreea Anca Badea, Gabriel Bica, Adelina Cacio, Cristina Coza-Damian, Oana Damian, Paul Grosu, John Jacob Norbert Dako- Graff, Elena Ilash Tudor Jucan, Florin Marin, Corina Oprea, Daniel Popescu Axenia Rosca Ozana Muresan Alina Staicu, Christian Herbert Stöger, Gabriel Stoian, Urania Palace, Cluj-Napoca, Rumänien
2015 “Unfinished Business”, Künstler: Adelina Cacio, Visuelle Kontakt Galerie, Oradea, Rumänien
2015 “Emergence”, Künstler: Paul Grosu, Visuelle Kontakt Galler, Oradea, Rumänien
2015 “Fade Ou”t, Künstler: Claudiu Ghermăneanu Visual Kontakt Galerie, Oradea, Rumänien
2014 “Sequences of Love”, Künstler: Anca Badea, Visuelle Kontakt Galerie, Oradea, Rumänien

 

Identity Reconstruction

“Identity Reconstruction”, ist eine Serie von Arbeiten, die Dekonstruktion und Rekonstruktion des Selbst, sowohl physisch als auch konzeptionell analysieren. Der Körper wird zu einer Metapher, für den ständigen Kampf der Rekonfiguration der eigenen Identität. Die Arbeiten beschreiben und suggerieren, mögliche Porträts, Selbstporträts oder Persönlichkeiten. Das Konzept einer gut aufgespürten Identität wird ungewiss, der Betrachter wird provoziert es in jeder Arbeit der Serie zu entdecken.

 

 


Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On Google Plus