Ion Mandrescu

Er wurde am 13. Juni 1954 in Mihoveni, Suceava in Rumänien geboren. Er studierte Bildhauerei an der Nationalen Universität der Künste
„Nicolae Grigorescu“ in Bukarest.„Nicolae Grigorescu“ in Bukarest. Seit dem Jahr 1984 ist er Mitglied des Rumänischen Künstlerverbandes. In der rumänischen Bildhauerlandschaft zählt Ion Mândrescu zu den wichtigsten Vertretern der Figuration. Sein Werk ist durch einen an den klassischen Realismus knüpfenden Kompositions- und Gestaltungsstil gekennzeichnet.

Seit 1994 hat der Akademische Bildhauer einen unbefristeten Vertrag mit der Galerie „Valmayor“ in Paris. Die meisten seiner Arbeiten finden sich in Privatsammlungen.sich in Privatsammlungen. Eine große Retrospektive wurde 2003 im National Museum Cotroceni gezeigt. Seine Bronze „Man, Time, Space“ wurde 2004 dem Europarat gestiftet und ist nun Teil ihrer Sammlung.

DER MENSCH UND SEINE EXISTENZ

Seit 1985 arbeitet Ion Mandrescu an the Thematik “Mensch, Zeit, Raum”. Dieses Thema wurde zum Leitmotiv seines Schaffens. Der Betrachter taucht ein in ein Wechselspiel zwischen abstrakten und formalen Strukturen. Seine Bronzeplastiken warden zur Form des metaphorischen Ausdrucks. Sie zeigen ‘ eine Art zu fühlen’ (Baudelaire), eine”Erregung der Seele” (There) und eine inner, dramatische Spannung. Das offenkundige Ephemere des Alltäglichen und Gewöhnlichen wird dabei ausgeschaltet.

VOM SCHRECKEN DES SCHMERZES

Im Ringen um Bewegung und Expressivität überschreitet Ion Mandrescu nicht selten seine Grenzen und schreckt vor keener Entstellung zurück. Angespannte Muskeln, vedrehte Glieder, Rundungen und Windungen, aufbäumende Gebärden, elastische Körper – in vielen seiner Figuren erkennt man den Schmerz in seiner überzeugenden und innigen Formulierung.

Mit realistisch perfekten Anatomie und monumentalen, meisterhaften Ausarbeitungen zeigt Ion Mandrescu auch Fragmente einer endgültigen Werkgestalt. Die sind keine vollständigen Körperteile, keine “Bonzzettos”, sondern vollendete Kunstwerke. Ana-Maria Altmann

BIOGRAFIE

1954 geboren in Mihoveni, Rumänien
1976-1980 University of Fine Arts, Bukarest, Rumänien

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl):

2015 “Man, Time, Space”, FIVE PLUS Art Gallery, Wien, Österreich
2004 Palace Museum Controceni, Bukarest, Rumänien
2003 Galleries Orizont, Bukarest, Rumänien
1995 “Man,Time, Space”, Gallery Akkan Valmay, Salon International d’Art de Strasbourg, Frankreich
1988 Gallery Simeza, Bukarest, Rumänien
1984 Galleries Orizont, Bukarest, Rumänien

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl):

1993 Romanian Culture Centre Paris, Frankreich
1991 “Man, Time, Space”, Sevilla, Spanien

 

 

 


Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On Google PlusVisit Us On Instagram