Stefan Pelmus

BIOGRAPHIE

1949 geboren in Valea Calugareasca, Rumänien
1972 Universität für bildende Kunst “Nicolas Gerigorescu”
1980- Mitglied der Rumänischen Künstlervereinigung

 

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl):

2012 Academy Hall Gallery, Bukarest, Rumänien
2007 Kunstmuseum, Craiova, Rumänien
2006 Espace Art 101, Paris, Frankreich
1998 Simeza Gallery, Bukarest
1998 Francophonie Festival, Copenhagen, Denmark
1997 Edegem, Belgien
1994 London, Großbritannien
1992 Ankara
1992 Horizon Gallery, Bukarest, Rumänien
1991 Zoersel, Belgien
1990 Bad Hamburg, Deutschland
1988 Kosice, Jugoslawien
1987 Budapest, Ungarn
1987 Cagnes sur Mer, Frankreich
1985 Rotterdam
1985 Simeza Gallery, Bukarest, Rumänien
1985 Düsseldorf, Deutschland
1984 Art Museum, Craiova, Rumänien
1980 Caminul Artei” Art Gallery, Bukarest, Rumänien

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl):

2016 “Farbliche Interferenzen”, FIVE PLUS Art Gallery, Wien, Österreich
2012 “Grounds”, Brancusi Ausstellungsgalerie, Bukarest, Rumänien
2010 Kulturinstitut, Rom, Italien
2009 Le Petite Mort Gallery, Paris, Frankreich
2008 Art Museum, Constanca, Rumänien
2003 Soleil de L’Es, Tours, Frankreich
2001 Stockholm, Sschweden
1997 Edegen, Belgien
1993 Saint Germain, Gallery, Paris, Frankreich
1992 Art Biennale , Ankara
1991 Eindhoven, Niederlande
1990 Jotzu Arnold, Bathomburg, Deutschland
1987 Art Today, Budapest, Ungarn
1985 EP Gallery, Düsseldorf, Deutschland
1980 Art House Gallery, Bukarest, Rumänien

AUSZEICHNUNGEN (Auswahl):

2003 Salons Award, Kunstmuseum, Chisinau, Moldova
1994 Erster Preis, Biennale für Kunst Gh. Patrascu, Targoviste, Rumänien

MUSEEN UND SAMMLUNGEN:

Seine Werke befinden sich in privaten Sammlungen in Rumänien, Frankreich, Deutschland, Schweiz, Israel, USA, Kanada, Österreich, Chile, Brasilien, Großbritannien, Belgien und Schweiz.


Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On Google PlusVisit Us On Instagram