04.July bis 13.August 2015 – IA /THE SECOND SKIN

    04.July bis 13.August 2015 – IA /THE SECOND SKIN

     

     

    “IA – The Second Skin” ist ein Projekt der FIVE PLUS Art Gallery in Zusammenarbeit mit der Architektin und Modedesignerin Ioana Corduneanu rund um die traditionelle rumänische (Trachten-)Bluse. Ihre Bedeutung

    „IA – The Second Skin” ist ein Projekt der FIVE PLUS Art Gallery in Zusammenarbeit mit der Architektin und Modedesignerin Ioana Corduneanu rund um die traditionelle rumänische (Trachten-)Bluse.

    Ihre Bedeutung nicht nur für die rumänische Identität, sondern auch als spirituelles/soziologisches/historisches/künstlerisches Erbe von unschätzbarem Wert wird für die Gegenwart „sichtbar“ gemacht. Der Besucher wird auf eine außergewöhnliche Reise entführt: dabei spielen sowohl die „Dekodierung“ von Muster, als auch die Betrachtung von alten, wertvollen Blusen und die Entdeckung moderner Interpretationen eine wichtige Rolle.

     


    „IA – The Second Skin” | Workshop | 05. Juli 2015

    “Bilder – gedruckt auf Bretter oder Banner, werden Zäune schmücken, öffentliche Räume, eine betörende Mischung von Altem mit Modernem. Unser Aufruf zum Handeln und unsere Slogans werden Leute dazu einladen, das Spiel zu spielen (Schatz-Suche), und Teil dieser Geschichte zu werden. Sie werden eingeladen sein, endlich die wahren Objekte zu sehen, sie zu berühren, sich an ihren Texturen zu erfreuen, sie zu tragen und Fotos zu machen, um den Moment einzufangen, und sie werden in der Lage sein, all die Einzelteile des Puzzles im Laufe der Ausstellung in der Galerie zusammenzusetzen. Sie werden auch eingeladen sein, an Workshops teilzunehmen, um zu erlernen, wie solche Blusen mit traditionellen Methoden hergestellt werden, und die Freude zu erfahren oder wieder zu entdecken, welche das Erzeugen von Kunst mit eigenen Händen bereitet. Sie werden Sets kaufen können, die alles beinhalten, um ihre eigenen Blusen zu kreieren (der richtige Stoff, den Zwirn und die Nadeln und – selbstverständlich – die Anleitungen). Die Modelle, mit welchen wir arbeiten werden, werden Ing. Erich Kolbenheyers Album entnommen, um seine Forschung zu ehren.”

    Ioana Corduneanu

    Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On Google Plus